Aktivitäten


Am 28. August 2016 trafen sich bei herrlichstem Sommerwetter wie jedes Jahr Englische Klassiker und Neuwagen zu einem losen Stelldichein auf dem Flugplatz Mollis/GL. Laut Veranstalter waren es 1'400 Fahrzeuge wovon der grösste Teil Oldtimer waren ( geschätzt 1'300 ). Darunter befanden sich auf fünf Mitglieder unserer IG Spridget. Organisiert angefahren sind Beat Habegger mit seinem schönen Emil Frey Sprite, Georges Guggenheim mit seinem motorrevidierten ( und wieder trockenen ) Sprite MK II, Hans-Peter Eichmann ( Vater von Simon ) mit einer heftigen AC Cobra Replica ( über 700 PS ) und der Schreibende ( ersatzweise wegen Unfall des Frogeye ) mit seiner MG Magnette ZB varitone.

Dessen Anfahrt verlief nicht reibungslos und er musste unterwegs einen Reifen wechseln welcher einen Teil seines Laufflächenprofils "verloren" hatte.

Unabhängig angereist waren Ania und Urs Burkart welche, wie auch Herbert Weibel und Oliver Wilkinson, jedoch nicht mit unserer Gruppe zusammenstanden. So waren wir insgesamt doch fünf IG-Autos und zwei Fremdfahrzeuge auf dem Platz.

Die Einfahrt auf den grossen Flugplatz klappte völlig problemlos. Aufgrund des guten Wetters war der Andrang vor allem um 9 Uhr am Grössten. Unsere Truppe fuhr um 11 Uhr auf den Platz. Fotogalerie 2016 auf www.british-car-meeting.ch unter "Fotos".

Nachdem die Fahrzeuge standen und eingerichtet waren - standesgemäss mit Sonnenschirm und Klappstühlen - gab es vom Schreibenden erstmal ein kühles Glas Prosecco. Dann wurde zur Besichtigung "der Ware" gestartet. Georges schwärmte vor allem aus um neue Mitglieder zu aquirieren. Er hat einige Kandidaten gefunden und wird diese motivieren bei  uns Mitglied zu werden.

Eine weitere - allerdings schöne - Überraschung erlebte dann der Schreibende. Da tauchte ein Kollege auf, welcher mit dem gleichen Auto auf dem Platz stand. In der Folge wurde herausgefunden, dass die Wagen bloss 6 Produktionsnummern auseinander liegen und beide ursprünglich auch die gleiche Farbe ( light grey/dark green ) hatten. Man vereinbarte, dass jeder in seinem Umkreis nach weiteren Besitzern solcher Fahrzeuge sucht und man sich nächstes Jahr auf einer Sternfahrt treffen will. Inzwischen sind es bereits vier Fahrzeuge. Wen es interessiert www.magnette.org dann gallery  und im Suchfeld in den Jahrgängen mit Switzerland suchen. Da sind weitere Magnettes. 

Nun, irgendwann endet jeder Spass und die Truppe löste sich nach und nach auf. Der Schreibende nutzte die ruhiger werdende Stimmung um noch in Ruhe mit Richard West ein paar Worte zu wechseln. Er hat angeboten, nächstes Jahr mit ihm zusammen wieder einen Tag in Gretzenbach zu veranstalten. Er lädt dann seinerseits Spridgets ein, welche nicht auf unserer Mitgliederliste stehen.

Spät am Nachmittag fuhr auch die Magnette ( mit Reifen von 1998 und ohne Reserverad ) über den Sattel - Einsiedeln - Ägerisattel - Ägerisee und Reusstal der Abendsonne entgegen in die heimische Garage.

Der Schreibende möchte abschliessend allen Mitgliedern schmackthaft machen, sich nächstes Jahr einmal zu einer Jahrgangs-Serie zusammen zu tun und eine Sternfahrt nach Mollis zu machen. Zwecks gemütlichem Treffen, schauen, was es sonst noch alles gibt und um den interessierten Besuchern unsere schönen "Wisa Gloria" - Wägelchen zu präsentieren.

Alex Hauenstein, Co-Koordinator IG Spridget