Das wohl bekannteste Modell des Austin Healey Sprite ist der Frogeye. Er wurde im Mai 1958 vorgestellt. Als Basis dienten Komponenten des Austin A35. Die bewährte Grossserientechnik machte den Sprite zu einem sehr zuverlässigen Fahrzeug. Als Triebwerk dient ein 948 ccm Motor. Auch der Motor kommt aus einem A35. Geändert wurde in erster Linie die Vergaseranlage. Mit 2 1,125" SU Vergasern konnte die Leistung problemlos auf 43 PS erhöht werden. Dies war damals für ein so kleines Auto eine beachtliche Leistung.

 

Gespart wurde aber sonst an jedem Detail. Ab Werk gab es keine vordere Stossstange, keine Heizung, kein Verdeck usw. In der Schweiz wurden die Fahrzeuge aber nur mit einer vernünftigen Ausstattung geliefert. Bei Emil Frey hat man sich dazumal sorgen gemacht um die Akzeptanz der Frogeye - Haube. Man hat dann in der Schweiz selber eine Motorhaube entwickelt, die etwas konventioneller aussah.

 

Ein Merkmal der ersten Modelle ist die Befestigung des Verdecks an der Windschutzscheibe. Bei den ersten Modellen wird die Verdeckblache an einer Reihe von Knöpfen am Rahmen befestigt. Bei Regen und schneller Fahrt drückt aber das Wasser zwischen Verdeck und Rahmen durch und tropft auf die Oberschenkel. Dieser Konstruktionsfehler wurde ab 16. Okt. 1958 behoben.


Bauzeit: 1958 - 1961
Stückzahlen: 48999
Chassis Nr: 501 - 50116
Hubraum: 948 ccm
Leistung: 43 bhp
max. Drehmoment: 69,5 Nm
Verdichtung: 8,3:1 (9:1 auf Wunsch)
Chassis Typ: HAN 5
Carosserie: Motorhaube und vordere Kotflügel einteilig, Einzelradaufhängung vorne, Viertelelliptikfedern und Starrachse hinten, Anknöpf Seitenfenster
Bremsen: Trommelbremsen hinten und vorne